Am 11.04.2019 bekamen wir eine Führung durch das zukünftige Gelände der Landesgartensch in Überlingen 2020.

Start war bei den Villengärten, dann ging´s durch den Stadtgarten, über die Gräben zu den Rosenobelgärten,

wo auch der Platz der Landfrauen sein wird.Die Menzinger Gärten waren der nächste Anschauungpunkt, wo auch noch

kräftig dran gearbeitet wird.Unten an der Promenade war dann unsere kleine, interessante Führung zu Ende.

 

 

 

 

 

Bei schönstem Wetter sind 57 Frauen am 20.03.2019 mit dem Bus zum Ausflug Richtung Oberstdorf gestartet.

Brezeln + Sekt gab es am herrlichen Alpsee bei Immenstadt.

Mitten in Oberstdorf war das Geschäft von AURELIA, wo wir schon erwartet wurden.

Frau AURELIA persönlich gab einen kleinen Einblick in ihre Produkte und jeder bekam

drei kleine verschiedene Speisen zum Probieren und verschiedene Getränke.

Dann war reichlich Zeit zur freien Verfügung für spazieren, shoppen, Kaffeetrinken oder faulenzen.

Auf dem Heimweg gab´s dann noch Abendessen in Humbrechts  bei Wangen im "Stall-Besen".

Wohlbehalten wurden alle wieder an ihren Haltestellen abgeladen .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf großes Interesse ist die Besichtigung der Firma SONETT

gestoßen, sodass wir mit 40 Teilnehmerinnen in 2 Gruppen eine

interessante Führung geboten bekamen.Die Einblicke in die

Herstellung der Produkte und das Vorstellen des Gesamtkonzeptes

der Firma mit ihrer dazugehörigen Ideologie wird für alle ein

"nachhaltiges" Erlebnis bleiben.

Kaffee und Kuchen gab´s dann noch beim Baader in Wittenhofen.

 

 

 

 

 

Wir besuchten die Mittelalterbaustelle " CAMPUS GALLI"

in Meßkirch.Seit fast 5 Jahren arbeiten Handwerker wie

vor 1200 Jahren, um eine Klosteranlage zu bauen, wie es

Mönche im 9. Jahrhundert auf der Insel Reichenau

gezeichnet haben.Es entstehen Wohnräume, Stallungen,

Gärten, Werkstätten, eine große Lagerhalle und irgendwann

eine große Abteikirche.

Dank unserer guten Führung konnten wir uns ein ungefähres

Bild machen von dem Projekt und den riesigen Dimensionen

für die Zukunft.

Kaffee und Kuchen gab´s dann noch in Meßkirch.

 

 

 

 

Angekommen in St. Gallen gab`s Brezeln und was zu trinken,

um dann gestärkt zur Stadtführung aufzubrechen.

in zwei Gruppen aufgeteilt ging`s durch die Stadt unter

dem Motto " Geschichten starker Frauen". Wir hörten

sehr Interessantes von Frauen aus allen Schichten

mit ihren vielfältigen Begabungen.

Da die Temperatur sehr frostig war, mussten wir uns

danach erst einmal wieder aufwärmen.

Danach ging´s mit dem Bus zum Schleinsee. wo wir

von Familie Gührer mit Kaffee und Kuchen empfangen wurden.

Die anschließende Hofführung und Begehung des

Geländes konnten wir dann sogar mit Sonne genießen.

Mit vielen Eindrücken ging´s dann wieder nach Hause.